BARRANCO DE LA VIRGEN

Das Tal EL Barranco de la Virgen  mit seiner natürlichen Landschaft ist eines der wichtigsten Täler, welche die Gemeinde Valleseco durchqueren. Weil es von hohen Bergen umgeben  ist, ist es in diesem Gebiet immer noch möglich den Laut der Stille zu hören. Wir erreichen das Tal, wenn wir, vom Dorf Valleseco aus, die Straße GC-305 wählen, die uns zuerst zum Bezirk von Valsendero und danach durch das ganze Tal hindurch zum nächsten Dorf Firgas führt, eine Strecke, die am Ende nicht gepflastert ist.

 

Als Teil des Parkes Parque Rural de Doramas, beherbergt das Tal El Barranco de la Virgen Überreste des Laurisilva-Waldes (Lorbeerwald), der damals das ganze Inselinnere bedeckt haben soll. Vor allem auffällig ist ein Teil des Tales, der sich Barranco Oscuro (dunkles Tal) nennt; dieses Tal erhält den möglichst großen Schutz innerhalb des kanarischen Naturschutzes. Das Tal befindet sich zwischen steilen Felsen, die eine endemische Flora bewahrt haben, die in vielen Fällen nur in dieser Zone vorkommt. La cresta de Gallo (= der Hahnenkamm) / (der Pfifferling; Isoplexis chalcantha) und die salvia blanca (weiße Salbei) / (Sideritis discolor) sind zwei dieser einzigartigen Pflanzen, von denen nur noch einige Exemplare übrig sind.

Wegen ihres Wasserüberflusses und ihrer sehr fruchtbaren Ländereien entwickelte sich bald in der Zone eine blühende Landwirtschaft; es wurden mehrere Bauernhöfe und Herrenhäuser in herkömmlicher Architektur gebaut, die man heutzutage noch im ganzen Tal bewundern kann. Überreste alter Mühlen zeugen ebenfalls von dieser mit dem Wasser verbundenen Vergangenheit.

Dieser landwirtschaftliche Reichtum und die Schwierigkeit der Straßen, die in anderen Zeiten Valleseco mit dieser Gegend verbanden, hat dafür gesorgt, dass Valsendero schon früh eine Kapelle hatte und zwar zu Ehren des San Luis Gonzaga. Aus den Bedürfnissen des Landes entstanden auch die kunsthandwerklichen Berufe. In diesem Gebiet kann man das Werk eines handwerklichen Korbflechters betrachten, der seine Arbeit  in seiner Werkstatt leistet, wobei er nur  von  den Materialen, die er in seiner Umgebung bekommen hat, Gebrauch macht.

 Google Maps

 

Adresse: 
Wir erreichen das Tal, wenn wir, vom Dorf Valleseco aus, die Straße GC-305 wählen, die uns zuerst zum Bezirk von Valsendero und danach durch das ganze Tal hindurch zum nächsten Dorf Firgas führt, eine Strecke, die am Ende nicht gepflastert ist.